Sofortkredit

Sofortkredit oder Eilkredit - Was ist das?

Sofortkredite sind eigentlich ganz normale Kredite, nur wie schnell bekommt man diese Sofort Kredite wirklich? Was ist der Unterschied zum normalen Vorgang?

Es ist natürlich verlockend, Sofort bedeutet in unserem Sprachgebrauch natürlich jetzt dann gleich. Das ist verführerisch, wenn man gerade wirklich schnell Geld benötigt, oder sich etwas kaufen möchte, was nur heute im Angebot ist beispielsweise, oder man möchte sich plötzlich ein Auto anschaffen, eine Reise antreten, die Wünsche sind ja vielfältig.

Aber wie läuft das dann genau ab? Kann man das Geld wirklich sofort zur Verfügung haben, oder ist das gar nicht möglich? Wird ein Sofortkredit auch der Schufa gemeldet, oder nicht?

Klären wir mal auf:

In der Regel unterscheiden sich Sofortkredite von normalen Krediten insoweit, dass die Bearbeitung schneller geht, als bei der regulären Kredit Beantragung.

Kann man das Geld wirklich gleich haben?

Im Schnitt dauert eine Genehmigung eines Sofortkredits ca. 12 Stunden, schneller geht es, wenn man alle benötigten Dokumente parat hat und diese auch gleich einreichen kann.

Auf was muss ich achten?

Eine gewisse Vorsicht ist auf jeden Fall geboten, wenn das Angebot gar zu verlockend klingt, wenn zum Beispiel bei einem Sofortkredit eine Vergabe ohne Prüfung versprochen wird, sollte man die Finger davon lassen.

Kann ich auch meine Immobilie mit einem Sofortkredit finanzieren?

In der Regel nicht. Sofortkredite sind für kleinere Summen gedacht, bis maximal 50.000 Euro. Ein Immobilienkredit ist also nicht im Schnellverfahren zu bekommen.

Wie genau läuft also so ein Sofortkredit Antrag ab?

Zuerst wird der Antrag gestellt
Dann gibt es, meist nach wenigen Minuten, eine vorläufige Zusage
Die Bonität wird geprüft
Das Einkommen, meist in Form der letzten beiden Lohnabrechnungen, wird einbezogen
Die Rate wird berechnet
Meist erfolgt die endgültige Zusage dann innerhalb von 12 Stunden, was ja schon schnell ist.

Auf was sollte man bei einem Sofortkredit achten?

Als erstes auf den Zinssatz und ob Sondertilgungen möglich sind. Viele Banken bieten diese mittlerweile kostenlos an. Bedeutet: Sie können beispielsweise mit Ihrem Weihnachtsgeld schon mal einen Teil der Last abtragen.
Zusatzgebühren: Diese sind mittlerweile nicht mehr zulässig, achten Sie dennoch darauf, dass im letztendlichen Vertrag nicht doch versteckte Kosten auftauchen. Ihre mögliche Rate: Lieber eine längere Laufzeit wählen, wenn dadurch gewährleistet ist, dass Sie die Raten auch sicher jeden Monat zahlen können.

Was sind sonst noch Bedingungen für einen Sofortkredit?

Sie müssen volljährig sein, also mindestens 18 Jahre alt
Ein ausreichendes Einkommen regelmäßig beziehen
Der Schufa Score sollte positiv sein

Es gibt ihn also, den Sofortkredit. Allerdings nicht innerhalb weniger Minuten, wie oft versprochen wird. Ein paar Stunden sollten schon einkalkuliert werden. Das sollte einem eine gute Finanzspritze aber auf jeden Fall wert sein und lieber ein paar Stunden warten, statt auf einen dubiosen Kreditanbieter hereinzufallen.